Editorial: What it’s all about

Blog gibt es wie Sand am Meer und auch über alkoholische Getränke wird eifrig geschrieben. Warum dann noch ein Blog?

Erstmal: spirituosen-botschafter.de ist kein monothematisches Blog, sondern ein Magazin, dass die feinen Brände von allen Seiten beleuchtet. Dazu gehört ein Blick auf die Rohstoffe, den ganzen Prozess von der Herstellung über die Vermarktung bis zum Endkunden. Natürlich kommen die populären Kategorien nicht zu kurz, Tasting Notes von Armagnac bis Vodka werden Sie hier regelmäßig lesen können.

Wer eine Auseinandersetzung mit neuen Produkten, Trends und so genannten Modegetränken erwartet, wird nicht enttäuscht. Wenn also beispielsweise wieder ein neuer Trend oder Hype in den Fokus rückt, halten wir mit unserer kritischen Würdigung nicht hinter dem Berg. Da der Blick über den Tellerrand immer neue Perspektiven ermöglicht, bieten wir Ihnen hier auch Reiseberichte an. Dazu schreiben wir über die gesellschaftliche Seite der Spirituosen, auch Probleme sparen wir dabei nicht aus. Allerdings steht bei unserem Magazin immer der Genuss im Vordergrund und der ist in der Regel nur dann ungetrübt, wenn er mit einer gewissen Selbstbeschränkung zusammen geht.

Zwar veröffentlichen wir auch Pressemitteilungen der Erzeuger, wenn wir der Meinung sind, dass wir unseren Lesern andernfalls wichtige Informationen vorenthalten. Aber in erster Linie sind wir unserer Unabhängigkeit verpflichtet. Außerdem – siehe die Einlassung zum Thema Trends – lautet eine weitere wichtige Prämisse für unsere Autoren Langfristigkeit. Zu analysieren, welche Spirituose warum Beachtung findet, sich am Markt hält und eventuell zum Dauerseller wird, ist eh viel spannender als den x-ten „Sommerhit“ zu beschreiben, der sowieso meist nur das Potential zum One-Hit-Wonder hat.

Ein Wort noch zu unseren Autoren: Das Magazin wird keine Ein-Mann-Veranstaltung werden. Wir werden hier immer wieder namhaften Fachleuten Raum für ihre ganz spezielle Sicht auf die faszinierende Welt der feinen Spirituosen geben.